Autodrom

 

Autodrom sollte ein Hohelied auf das Auto werden, zumindest was die musikalische Konzeption anging. Bei der Vorbereitung wiesen uns Brigitte und Niklaus Helbling auf Bibelverse von Jessiah hin, die in ihrer Kraft und Direktheit Parallelen zur glorifizierenden Sprache aktueller Autowerbung aufwiesen. Und von da war der Weg nicht mehr weit zu Händels Messias.

Wir haben sein grosses Werk mit Respekt (und der nötigen Frechheit) seziert und für unsere Zwecke adaptiert. So entstand ein schöner und sinniger musikalischer Faden an dem ich noch gerne weitergestrickt hätte. Leider habe ich ihn dann während den Probearbeiten zwischen Eierbrühtenden Maschinenmenschen und fliegenden Autos etwas aus den Augen verloren.

Und deshalb hab ich den Messias nochmals für die Vertonung des kurzen Videos auf dieser Seite aufleben lassen: Crash-Test-Händel für Männerchor.

Premiere 15. November 2003, Gessnerallee Zürich

Buch Brigitte und Niklaus Helbling
Regie Niklaus Helbling
Musik Sibylle Aeberli, Martin Gantenbein
Markus Schönholzer, Jeroen Visser

Bühne Dirk Thiele
Choreographie Salome Schneebeli
Kostüme Judith Steinmann
Sonographie Floris van Manen 
Licht Björn Salzer
Technik Peter Affentranger
Artwork Thomas Rhyner

Spiel Sibylle Aeberli, Martin Gantenbein
Fabienne Hadorn, Sebastian Krähenbühl
Martina Schiesser, Markus Schönholzer
Andreas Schröders, Jeroen Visser
Silvester von Hösslin


Osborne’s Song