Die Bedürfnisse der Pflanzen

 

Von und mit Sebastian Krähenbühl
Regie: Lukas Bangerter
Bühne: Francesca Merz
Musik: Markus Schönholzer

Sebastian Krähenbühl – ein in Zürich beheimateter Schauspieler, Regisseur und Denker – hat sich über die Tagebücher seiner Grossmutter gebeugt und darin ein verstecktes Leben entdeckt. Ihre Worte und einige in ihren letzten Lebensjahren entstandene Filmdokumente verwebte er zu einem subtilen und bewegenden 1-Mann-Stück. Und ich webte mit meiner Musik mit.

Wiedermal hat mir Sebastians konzentrierte und gleichzeitig wuschelig-überraschende Arbeitsweise einige neue Synapsen beschert. Was er aus seinen Gedankengängen gebaut hat, gefiel dem Publikum ausgesprochen gut. Und mir übrigens auch.